Bedingungsloses Grundeinkommen - Geld ohne Arbeit - Chance oder Utopie? SPD Neu Wulmstorf informiert und diskutiert

 
Foto: G. Middelstädt

Thomas Goltz
Stellvertretender OV-Vorsitzende

 

PRESSEMITTEILUNG

Unter diesem Motto steht die öffentliche Ortsvereinsversammlung des SPD Ortsvereins Neu Wulmstorf am Dienstag, 12. Februar 2019, 19:30 Uhr, im Familienzentrum, Ernst-Moritz-Arndt-Str. 14 (hinter dem Rathaus). Die SPD lädt zu diesem aktuell viel diskutierten Thema Mitglieder und Interessierte herzlich ein.

 

In einer Zeit der Digitalisierung und grundlegenden Veränderung der Arbeitswelt fragen sich viele Menschen, wie sie ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zukünftig sicherstellen können. Bietet die Idee einer bedingungslosen Grundsicherung für jeden eine Chance für selbstbestimmte Arbeit und persönliche Freiheit? Ist sie die Chance aus dem Hamsterrad herauszukommen? Erreichen wir damit mehr Selbstverwirklichung und in Folge auch mehr Selbstachtung? Fördert sie die Eigenverantwortlichkeit und den Umgang mit den persönlichen Bedürfnissen?

Es stellt sich die Frage, ob die Einführung eines Grundeinkommens mehr Gerechtigkeit schafft oder ob sich daraus sogar eine gesellschaftliche Neiddebatte entwickeln könnte? Wie bedingungslos kann so ein Einkommen sein in einer Gesellschaft voller Regeln und Leistungsdenken? Wer profitiert
tatsächlich? Welche Rolle spielt der Staat? Wie kann die Finanzierung aussehen?

Welche staatlichen Maßnahmen werden damit ersetzt und welche Vorsorgemaßnahmen hätten dann noch Bestand?
Wird es eine Vision bleiben, weil der Mut zur Umsetzung fehlt? Welche Erkenntnisse gibt es bereits aus Versuchen aus anderen Ländern, bzw. aus freiwillig auf privater Ebene organsierten Initiativen?

„Diese oder ähnliche Fragen können diesen wohl kontroversen Abend bestimmen. Gibt es eine Zwischenlösung? Sicher kann das an einem Abend nicht gelöst werden, aber die "berühmte Schere aus dem Kopf zu nehmen", lohnt sich allemal. Soziale Gerechtigkeit und vielfältige Widersprüche,
zum 200. Geburtstag des gewiss nicht unumstrittenen Philosophen und "Sozialtheoretikers" Karl Marx im vergangenen Jahr, ist eine Möglichkeit zum Austausch über "klassische" Denkgrenzen hinweg. Ergebnisoffen und vor allem sachlich und konstruktiv“, freut sich der ehemalige Ortsvereinsvorsitzende und Ratsmitglied Thomas Goltz auf seinen Vortrag und eine spannende Diskussion an diesem Abend.

Thomas Goltz und Björn Kinter, stellvertretender Vorsitzender, werden ihre Pro & Contra-Gedanken zum Bedingungslosen Grundeinkommen vortragen. Als besonderen Gast konnte der SPD Ortsverein Pastor Dr. Florian Schneider gewinnen, der seinen Blick aus christlicher Sicht in diese Diskussion
einbringen wird. Die Moderation des Abends liegt in Händen des SPD Fraktionsvorsitzenden, Tobias Handtke.

Der SPD Ortsverein freut sich auf viele Interessierte und eine rege Diskussion zum Thema.

Für den SPD Ortsverein Neu Wulmstorf
Sabine Brauer
Pressesprecherin

Verfügbare Downloads Format Größe
Pressemitteilung PDF 73 KB
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.