Samtgemeinde Hollenstedt

Samtgemeinde Hollenstedt

Zur Samtgemeinde Hollenstedt gehören die 7 Mitgliedsgemeinden Appel, Drestedt, Hollenstedt, Halvesbostel, Moisburg, Regesbostel und Wenzendorf.

Samtgemeindebürgermeister ist Herr Heiner Albers (siehe auch die Homepage der Samtgemeinde Hollenstedt).
 

Der Rat der Samtgemeinde besteht aus 27 Ratsmitgliedern. Die SPD ist vertreten durch Ingo Schwarz (Wenzendorf), Karoline Nielsen (Hollenstedt), Silke Scharpen (Moisburg) und Horst Barfknecht (Moisburg).

Der Samtgemeinderat fasst politische Beschlüsse zu nachstehenden Themen:

- Ausweisung von Flächen und deren Nutzung in der Samtgemeinde

 (Gewerbe- und Wohngebiete)

- Bau und Ausbau von Gemeindeverbindungsstraßen

- Kitas und Krippen

- Grundschulen (die weiterführenden Schulen sind Kreissache)

- Ausstattung der Feuerwehren

- Freibad

- Sportstätten

- pädagogischer Mittagstisch

- Friedhöfe in Regesbostel und Halvesbostel

- Zuschüsse zur Jugendmusikschule

- u.v.m.

 

Die Samtgemeinde hat nicht das Recht der Steuererhebung, alle Aufgaben und Ausgaben werden aus Steuerzuweisungungen von Bund und Land sowie aus der Samtgemeindeumlage sowie Gebühren und Beiträgen finanziert.

Die Samtgemeinde muss die o. a. Aufgaben finanzieren und gleichzeitig an den Kreis die Kreisumlage zahlen.

Den 7 Mitgliedsgemeinden stehen jeweils ehrenamtliche Bürgermeister vor.
 

Die Mitgliedsgemeinden haben das Recht, kommunale Steuern zu erheben, zu erhöhen, zu senken und neue einzuführen. Über die Samtgemeindeumlage geht ein Teil an die Samtgemeinde, damit diese der Aufgabenerfüllung gerecht wird.

Die Räte der Mitgliedsgemeinden fassen Beschlüsse wie folgt:

- Bebauung der Flächen, die die Samtgemeinde zur Nutzung ausgewiesen hat. Hier man spricht man von der Bauleitplanung

- Renovierung von öffentlichen Spielplätzen

- Seniorenausfahrten/ Jugendausfahrten

- Zuschüsse zu Klassenfahrten

- öfentlicher Personennahverkehr

- Renovierung von gemeindeeigenen Straßen

 

In einer Einheitsgemeinde (Seevetal, Rosengarten, Neu Wulmstorf) gibt es nur einen Gemeinderat der über Ein- und Ausgaben entscheidet.

Falls Sie noch Fragen oder Anregunden zu den Zuständigkeiten der Samtgemeinde und der Gemeinden oder auch zu einem bestimmten Beschluss haben, dann kontaktieren Sie uns gern über unsere Kontaktseite. Sie können sich auch direkt an unsere Fraktionsmitglieder wenden.