Zum Inhalt springen

5. Juni 2017: Martin Schulz wirft Donald Trump „politische Erpressung“ vor.

Schlagwörter
Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nutzte das "Vorwärts-Sommerfest 2017" für eine deutliche Kritik am Kurs des US-Präsidenten Donald Trump. Die Europäische Union müsse stärker zusammenrücken, gerade jetzt.

Vorherige Meldung: Trump findet in Klimadebatte Unterstützung bei CDU

Nächste Meldung: Große und kleine Läufer sind noch bis kurz vor Startschuss willkommen!

Alle Meldungen